Spielbericht 5. Spieltag TuS Homburg Bröltal – BV 09 Drabenderhöhe

Gruppe A

TuS Homburg Bröltal – BV 09 Drabenderhöhe 1:2 (1:1).

Für beide Mannschaften ging es darum das erste Halbfinal Ticket in der Gruppe A zu lösen. Dem BV 09 würde ein Unentschieden reichen, der THB hingegen war durch die Auftaktniederlage zum Siegen verdammt.
Die Anfangsphase war durch vorsichtiges Abtasten im Mittelfeld geprägt. Nach einem Foul durch Nils Rohländer an Dennis Gerlach gab es einen Freistoß in Höhe der Mittellinie für den BV 09. Thomas Kasper schlug den Ball bis in den Strafraum des THB wo Werner Schowerth den Ball relativ unbedrängt per Kopf verwandeln konnte. Die Antwort des THB kam prompt in Person von Jan Mortsiefer der nach einem schönen Zuspiel von Robin Sommer den Ball im Tor versenkte. Es entwickelte sich nun ein offenes Spiel mit Chancen für beide Mannschaften. Zuerst scheiterte Jan Mortsiefer an BV09 Keeper Christian Blum ehe Drabenderhöhe nach einer Ecke wiederum eine gute Chance zur Führung hatte.
Die zweite Halbzeit begann mit einem schönen Reflex von Blum der einen Freistoß von Daniel Petkau über die Querlatte lenkte. Kurz darauf schlug der BV09 sich fast selbst als nach einem Freistoß von Christopher Bartmann wurde der Ball bei einem verunglückten Klärungsversuch per Kopf an den Innenpfosten geköpft, sprang von dort aber wieder ins Feld und konnte geklärt werden. Etwas später hatten die Anhänger des THB den Torschrei schon auf den Lippen aber ein Kopfballtor von Nils Rohländer wurde wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurück gepfiffen. Bröltal musste nun aufmachen um die Chance auf den Einzug ins Halbfinale noch zu wahren. Dies ermöglichte den Drabenderhöher auch wieder den Weg zum Torabschluss zu suchen. So hatten sie durch eine erneute Freistoßsituation durch Kevin Hampel eine gute Möglichkeit, doch konnte Dominik Ringsdorf den Ball sicher fangen. Unglücklich sah Ringsdorf hingegen in der Nachspielzeit aus, als ihm ein schneller Abwurf misslang und dieser direkt vor den Füßen von Maximilian Pley landete. Pley nahm das Geschenk gerne an und machte das Spielentscheidende 1:2.

Tore
0:1 Werner Schowerth (10.)
1:1 Jan Mortsiefer (12.)
1:2 Maximilian Pley (60.)

 

K800 DSC 0491
« 1 von 138 »